News

 07.05.2018 | SwissWallet erweitert Angebot um Mobile Payment

SwissWallet stellt innerhalb der VisecaOne App ihre erste Mobile Payment Lösung für Android Smartphones bereit. Die Bezahlung am Kassenterminal erfolgt wie bei Kartenzahlungen über eine schnelle und sichere NFC-Funkverbindung – authentifiziert wird einfach über Fingerprint. Es ist die erste unabhängige Lösung dieser Art in der Schweiz und eröffnet Kartenherausgebern die Möglichkeit, ihre eigenen Apps mit einem standardisierten und zertifizierten Mobile Payment Modul zu ergänzen.

Die NFC-Technologie punktet mit einer sehr schnellen Übertragungsgeschwindigkeit und einem verschlüsselten Datenaustausch. Im Schweizer Handel sind rund 85'000 NFC-Zahlterminals installiert und 40% der Kreditkartentransaktionen erfolgen bereits heute kontaktlos. Die weitere Entwicklung hin zu Mobile Payment über Smartphones oder Wearables wird den Trend zu kontaktlosem Bezahlen beschleunigen. Für Kunden ist es einfach, sicher und äusserst schnell. Auf der anderen Seite ist der Aufbau und Unterhalt von digitalen Bezahllösungen für Banken und Händler mit hohen Investitionen verbunden. Genau hier setzt SwissWallet an und entwickelt auf der Basis von international anerkannten Standards Mobile Payment Module für den Schweizer Markt. Kartenherausgeber können die standardisierten und zertifizierten SwissWallet Module für Kredit- und Debitkarten effizient in ihre eigenen Apps integrieren. Im Unterschied zu anderen kartenbasierten Mobile Payment Lösungen bleiben die Daten vollumfänglich in der Schweiz und sind dem schweizerischen Datenschutzgesetz unterstellt.

Mobil bezahlen mit der vertrauten App

Die Viseca Card Services SA hat als erste Kartenherausgeberin das SwissWallet Modul direkt in ihrer bestehenden VisecaOne App integriert. Den Viseca Kunden der Freiburger Kantonalbank und der jurassische Kantonalbank stehen die Mobile Payment Funktionen seit Kurzem zur Verfügung. Beim Bezahlen müssen sie lediglich die VisecaOne App im Laden öffnen, sich mit dem Fingerprint authentifizieren und das Android Smartphone an das Terminal halten. Eine PIN-Eingabe am Terminal ist nicht mehr notwendig. In Zukunft wird es möglich sein, kleinere Beträge unter 40 CHF ganz ohne Authentifizierung zu bezahlen. Das Smartphone muss dann lediglich zum Kassenterminal hingehalten werden.

Sicherheit geht über alles

Das kontaktlose Bezahlen mit dem Smartphone ist besonders sicher, unterliegt den hohen Anforderungen der Kreditkartenanbieter und wird laufend durch externe Zertifizierungsfirmen geprüft. Im SwissWallet Modul selbst ist nur ein Token und keine echten Kreditkartendaten gespeichert.

Über uns

SwissWallet ist ein Joint Venture von der Aduno Gruppe, Netcetera und Swisscard mit dem Ziel, digitale Bezahllösungen in der Schweiz einzuführen. SwissWallet betreibt bereits die Masterpass-Wallets für Kantonalbanken, Migros Bank, Raiffeisenbanken, Viseca und Swisscard. Aktuell stehen über 800'000 Wallets auf der Plattform für den Online-Einkauf mit Masterpass bereit.

Medienkontakt

SwissWallet-Medienstelle
Katja Brändle
+41 79 832 43 47

medien@swisswallet.ch

 04.11.2015 | Start für SwissWallet, die digitale Bezahllösung der Schweizer Kreditkartenbranche

Die Unternehmen Aduno Gruppe, Netcetera und Swisscard haben ein gemeinsames Unternehmen für die Entwicklung und den Betrieb von digitalen Bezahllösungen gegründet. Ab Mitte November ist SwissWallet im Zusammenspiel mit Masterpass, der digitalen Bezahllösung von Mastercard, in Onlineshops einsetzbar. Die Lösung läuft geräteunabhängig auf allen Tablets und Smartphones. Das SwissWallet wird von den Kartenanbietern unter ihrem eigenen Namen vertrieben, die Plattform arbeitet im Hintergrund und kann auch von anderen Zahlkartenunternehmen genutzt werden. Der Serviceumfang wird laufend ausgebaut, die Lancierung von Mobile Payment, das kontaktlose Bezahlen mit dem Mobiltelefon im stationären Handel, ist für die zweite Hälfte 2016 geplant.

SwissWallet ist eine Dienstleistung der Swiss One Wallet AG. Hinter dem neuen Unternehmen stehen die beiden führenden Kreditkartenunternehmen Aduno Gruppe und Swisscard. Im Zusammenspiel mit der Softwarefirma Netcetera treiben sie die digitale Transformation der Kreditkarte voran und bündeln auf der Plattform SwissWallet alle wichtigen Industriestandards für digitales Bezahlen. SwissWallet ist nahtlos an die weltweit akzeptierten Kartennetzwerke angebunden und wird auf Servern, die innerhalb der Schweiz liegen, betrieben. SwissWallet ist ein digitales Portemonnaie, in dem die Kreditkarten zentral gespeichert werden. Konsumenten verwalten und nutzen ihre Karten über ein einziges Login und erhalten so einen sicheren und einfachen Zugang zu weltweit akzeptierten Bezahllösungen. Im Unterschied zu internationalen Wallets bleiben die Kundendaten beim jeweiligen Kartenanbieter in der Schweiz.

Der erste Bezahlservice Masterpass

SwissWallet ist durchgehend an Masterpass, die digitale Bezahllösung von Mastercard, angebunden. Masterpass ist offen für Kreditkarten von allen Kartennetzwerken. Bereits heute können Karten von Mastercard, Visa und American Express im SwissWallet abgelegt und für Interneteinkäufe eingesetzt werden. Bezahlprozesse sind mit Masterpass schnell und einfach ausgeführt und Konsumenten authentisieren sich im Onlineshop über wenige, aber sehr sichere Schritte als Karteninhaber. Masterpass ist geräteunabhängig und läuft auch auf allen Tablets und Smartphones. Beim Einkaufen werden nur die Login-Daten eingegeben, die Informationen zur Transaktion und zur Lieferadresse werden automatisch an den Händler übermittelt.

Standardisiert und hochsicher

Karteninhaber müssen ihre Daten nicht mehr einzeln im Browserprofil oder beim Onlinehändler hinterlegen, sie werden zentral bei SwissWallet nach den internationalen Sicherheitsstandards der Zahlkartennetzwerke verwaltet, was das Missbrauchsrisiko deutlich reduziert. Die Kartendaten sind nur dem jeweiligen Kartenherausgeber zugänglich. Die Identifikation und Authentisierung von Wallet-Inhabern ist durch ein 2-Faktor-Verfahren (zum Beispiel ein Passwort kombiniert mit einer separaten Security-App) gesichert und auf die Prozesse der einzelnen Kartenanbieter abgestimmt. Informationen wie Ersatzkarten oder Adresswechsel werden laufend systembasiert aktualisiert. Mit der Lösung wird es in Zukunft möglich sein, Bezahldaten dynamisch oder temporär zu generieren («Tokenization»). Damit ist SwissWallet auch bereits vorbereitet für Bezahlungen mit Endgeräten wie Uhren oder Wearables, die im Vergleich zu Chipkarten über geringere Sicherheitsmerkmale verfügen.

Mehr Sicherheit und weniger Aufwand für den Handel

Händler erhalten Lösungen, die sie schnell und durchgehend an bestehende Kassen- und Zahlungssysteme anbinden können. Die zentrale Kartendatenspeicherung bringt insbesondere auch kleinen Onlineshops zahlreiche Vorteile. Sie müssen die hohen Sicherheitsanforderungen nicht selber erfüllen und laufend neue Anforderungen anpassen, das übernimmt SwissWallet für sie. Der Kauf ist über wenige Clicks abgeschlossen, was bei der zunehmenden Beliebtheit von Einkäufen über Smartphones und Tablets ein grosser Vorteil ist. Alle Kartendaten sind immer auf dem neusten Stand und müssen nicht während des Einkaufs vom Kunden eingegeben werden. Insgesamt wird der Transaktionsprozess erheblich beschleunigt und dadurch die Abbruchrate minimiert. Die Bezahllösung eröffnet Schweizer Händlern den Zugang zu einem globalen Markt, Kunden können weltweit mit dem gleichen Standard bezahlen.

Weltweit in 250’000 Onlineshops akzeptiert

Masterpass und die Dienstleistungen von SwissWallet werden schrittweise eingeführt. Viseca Card Services, eine Tochter der Aduno Gruppe, startet Mitte November mit ausgewählten Karteninhabern. Ab dem ersten Quartal 2016 bietet Swisscard den Service ihren Kunden an. Bei den Kartenakzeptanzunternehmen wurde die Masterpass- Infrastruktur bereits implementiert und die Händlerakquisition läuft seit mehreren Wochen. In der Anfangsphase liegt der Fokus primär bei grossen und bekannten Onlinehändlern, damit Konsumenten möglichst schnell ihr digitales Wallet regelmässig nutzen können. Karteninhaber, die von ihrem Vertragspartner einen Wallet-Zugang erhalten haben, können weltweit mit Masterpass online bezahlen. In Europa wächst die Zahl der Transaktionen monatlich um 40%, momentan ist Masterpass bereits in über 250’000 Onlineshops integriert.

Kontinuierliche Erweiterung mit neuen Dienstleistungen

Der SwissWallet-Serviceumfang wird laufend ausgebaut. Bis Mitte 2016 folgen neue Wallet-Funktionen. Die Lancierung von Mobile Payment, das kontaktlose Bezahlen mit einem NFC-fähigen Mobiltelefon im stationären Handel, sowie internationale Peer-to-Peer-Bezahlfunktionen sind für die zweite Hälfte 2016 geplant.

Weltweite Standards setzen sich durch

Der Markt für digitale Bezahllösungen entwickelt sich sehr dynamisch und die Grenzen zwischen Online- und Stationärhandel lösen sich auf. Die an SwissWallet beteiligten Unternehmen sind überzeugt, dass sich nur Technologien durchsetzen werden, die beim Handel und bei den Konsumenten gleichermassen akzeptiert sind. Die digitalen Bezahllösungen von SwissWallet basieren auf den bewährten Kreditkartenvorteilen und einem weltweiten Akzeptanzstellennetz. Damit der globale Zahlungsverkehr über alle Kartenprodukte und Akzeptanzstellen hinweg gewährleistet ist, werden von der Zahlkartenbranche alle technischen Voraussetzungen verbindlich geregelt. An diesem Punkt setzt SwissWallet an. Das Schweizer Unternehmen stellt eine offene Plattform bereit, die auch von anderen Zahlkartenunternehmen genutzt werden kann. Sie führt weltweit akzeptierte Bezahlsysteme auf einer Plattform, die in der Schweiz domiziliert ist, zusammen. Karteninhaber haben ihren gewohnten Ansprechpartner, die nach Schweizer Recht und Datenschutzbestimmungen arbeiten, und Händler erhalten mit der Anbindung an Industriestandards Investitionssicherheit sowie den Zugang zu einem globalen Absatzmarkt.

Über die Swiss One Wallet AG

SwissWallet ist eine Dienstleistung der Swiss One Wallet AG. Hinter dem Unternehmen stehen die Aduno Gruppe, Netcetera und Swisscard. Zum Verwaltungsrat zählen Andrej Vckovski (Präsident), CEO der Netcetera Group AG, Marcel Bührer, CEO der Swisscard AECS GmbH, sowie Martin Huldi, CEO der Aduno Gruppe. Firmensitz des neuen Unternehmens ist Zürich. Weitere Informationen zu Masterpass sind hier abrufbar.

Medienkontakt

SwissWallet-Medienstelle
Katja Brändle
+41 79 832 43 47

medien@swisswallet.ch

Die Präsentation vom Medien-Round-Table steht hier zum Download bereit.

 
© Copyright 2016 by Swiss Wallet AG | Rechtliche Hinweise und Privacy Policy